Blog

Wo und wie entsteht ein Mitesser?

Wo und wie entsteht ein Mitesser?

Der Fachausdruck für Mitesser ist Komedo, Mehrzahl Komedonen. Ein hässlicher und ungeliebter Mitesser entsteht häufig an Körperpartien, die besonders viel Fett absondern. Hierbei verstopfen die Kanäle der Talgdrüsen, und es entsteht dann die unreine Haut. Dies kann auf dem Rücken und im oberen Brustbereich der Fall sein. Außerdem ist das Gesicht sehr oft betroffen. Jüngere Menschen leiden ab der Pubertät am meisten unter unreiner Haut, die dazu neigt, Mitesser zu entwickeln.

Die unbehandelten Mitesser können zu Akne führen

Wenn jemand dazu neigt, Mitesser zu bekommen, der sollte die Haut besonders aufmerksam und gründlich behandeln. Ansonsten kann eine hartnäckige Akne entstehen, die nach Abheilung sogar Narben hinterlassen kann. Um die Entwicklung von Mitessern weitgehend zu verhindern, ist die sanfte Reinigung der Haut erforderlich, und es wäre ratsam, ab und zu ein Peeling zu verwenden. Sind bereits Mitesser vorhanden, was sich beispielsweise in der Pubertät nicht immer verhindern lässt, sind hiergegen wirksame Mittel zu bekommen.