Blog

Wie Pickel entstehen?

Wie Pickel entstehen?

Woher kommen Pickel?

Viele Jugendliche, ob männlich oder weiblich sind Opfer der Hautunreinheiten namens Pickel durch Hormonschwankungen. Aber auch manche Erwachsene bleiben hin und wieder sogar im Alter nicht von Pickeln verschont.

Eine erhöhte Talgproduktion ist der Auslöser für die Entstehung von Pickeln. Eine verstärkte Ausschüttung von bestimmten Hormonen kann die Produktion dabei zusätzlich anregen – es bilden sich vermehrt Pickel.

Pickel – eine lästige Abwehrreaktion des Körpers

Im Regelfall transportiert der Körper diese Talgausschüttung über unsere Haarkanäle ab. Sie landen dann auf der Hautoberfläche und schützen uns vor ausgetrockneter Haut. Ist dieser Kanal aber verstopft, kann ein Transport des Talgs an die Oberfläche nicht stattfinden. Tote Hautzellen und der Talg sammeln sich in der Pore an und werden zum sogenannten Mitesser. Normalerweise öffnet sich die Pore und der Talg tritt an die Hautoberfläche, oxidiert dort und wird dann zum schwarzen Mitesser. Erfolgt dieser Vorgang nicht und die Pore verstopft weiter, siedeln sich mit der Zeit Bakterien in diesem Talggemisch an. Der Körper wehrt sich nun gegen die Bakterien und produziert in den Poren Eiter. Es entsteht ein Pickel. Leider treten dabei Pickel oft nicht alleine auf und lassen sich nur schwer verbergen.