Blog

Wer entfernt Mitesser am Rücken?

Wer entfernt Mitesser am Rücken?

Die Entstehung von Mitessern

Mitesser sind als kleine schwarze Punkte, meist auf der Nase oder dem Gesicht bekannt. Sie entstehen durch eine Verhornung der Hyperkeratose, welche den Kanal des Talgdrüsenfollikels verstopft. Diese zunächst kleinen Mitesser, können sich jedoch schnell entzünden und zu eitrigen Pickeln entwickeln. Im schlimmsten Fall sind die Ergebnisse dieser Entzündung dann unschöne Narben. Aus diesem Grund sollte man sich, gerade bei der Entfernung an schwer zugänglichen Stellen wie dem Rücken, professionelle Hilfe holen.

Entfernen lässt man Mitesser am Rücken am besten von einer Kosmetikerin. Die Kosmetikerin drückt den Mitesser nicht einfach nur aus, sondern löst bevor sie die Unreinheiten entfernt die abgestorbenen Hornschüppchen.

Die Behandlung von Mitessern

Das professionelle Ausdrücken bei der Kosmetikerin wird auch Ausreinigen genannt und ist weniger schmerzhaft, als das Ausdrücken von Pickeln. Um ein häufiges Aufkomme von Mitessern zu vermeiden, sollte man in regelmäßigen Abständen ein Peeling für den Bereich des Rückens benutzen. Das Peeling entfernt die abgestorbenen Hautschüppchen und pflegt die Haut zugleich. Um die schwer zugänglichen Stellen des Rückens auch ohne Hilfe von Anderen zu erreichen, kann man das Peeling auch mit Hilfe einer Badebürste auftragen. Diese Bürste aus Naturborsten ermöglicht durch ihren langen Stiel, einen einfachen und unkomplizierten Auftrag.