Blog

Wer entfernt Mitesser im Ohr?

Wer entfernt Mitesser im Ohr?

Mitesser sind nie angenehm, aber im Bereich der Ohren sind sie sehr unangenehm und sehr problematisch zu entfernen, weil es auch gefährlich sein könnte das Ohr zu verletzen.

Mitesser entstehen durch den Kontakt mit Bakterien, womöglich durch In-Ear- Kopfhörer oder Telefonieren .

Entfernen der Mitesser im Ohr

Sie sollen auf keinen Fall ausgedrückt werden, da das Sekret, das sich löst, in das Innenohr gelangt und dort Entzündungen verursachen kann, die nicht nur schmerzhaft sind, sondern auch sehr langwierig zu behandeln sind.

Befindet sich der Mitesser tief im Ohr, ist ein Besuch beim HNO-Arzt zu empfehlen, der den Mitesser steril entfernt.

Liegt der Mitesser in der Ohrmuschel, kann er selbständig bearbeitet werden.

Das Zauberwort heißt Austrocknung und es sind Gesichtswasser, Wattestäbchen und Teebaumöl notwendig, um den Mitesser zu entfernen.

Mit einem Wattestäbchen, auf dem ein paar Tröpfchen Gesichtswasser sind, wird der Pickel desinfiziert und eingerieben, daraufhin wird mit einem zweiten Wattestäbchen Teebaumöl auf den Mitesser geträufelt, um ihm den Garaus zu machen. Dies hat mit äußerster Vorsicht zu erfolgen, da es auch hier zu Entzündungen im Gehör kommen kann.

Der beste Weg ist die Vorbeugung, daher ist tägliche Ohrhygiene und das regelmäßige Desinfizieren von Telefonhörern, Handys und Kopfhörern sehr wichtig.