Blog

Wann hören Pickel auf?

Wann hören Pickel auf?

Pickel begleiten Menschen ein Leben lang.

Hierfür gibt es mehrere Gründe. Zum Einen gibt es Menschen, die aufgrund ihres Hauttyps zu vielen Pickeln neigen; so wie es Menschen gibt, die stets wenig bis gar keine Pickel bekommen. Je fettiger die Haut umso wahrscheinlicher ist es, dass sich Pickel bilden. Mit der richtigen Hautpflege (wie z.B. Waschlotionen, Gesichtswasser usw.) kann man jedoch das Hautbild deutlich bessern.

Wenn die Hormone verrückt spielen

Die Meisten haben Probleme mit Pickeln während der Pubertät. Dies liegt vor allem an Hormonen, die sich gerade in der Pubertät voll entwickeln und entfalten. Doch der Hormonhaushalt des menschlichen Körpers erneuert sich regelmäßig (etwa alle 7 Jahre). Hinzukommt, dass bei Frauen häufig Pickel vor oder während der Menstruation auftreten, aufgrund des veränderten Hormonspiegels.
Generell sind Frauen häufiger von Hautproblemen (nach der Pubertät) geplagt als Männer. Neben den Hormonen während des Menstruationszyklus, kommen noch die Wechseljahre oder Schwangerschaft auf die Liste der häufigsten Phasen, in denen Pickel auftreten.

Bei vermehrtem Auftreten von Pickeln an derselben Stelle ohne eine ersichtliche Ursache wie z.B. Hormonumstellung oder unreine Haut, sollte man dies von einem Arzt prüfen lassen, manchmal sind Pickel auch Indikatoren für bestimmte Krankheitsbilder.

Daher lautet die traurige Wahrheit auf die Frage, wann Pickel aufhören leider: nie.