Blog

Sind Pickel ansteckend?

Sind Pickel ansteckend?

Fast jeder von uns hat irgendwann in seinem Leben einmal mit Pickel zu kämpfen. Viele fragen sich in dieser Zeit, ob Pickel ansteckend sind.

Die gute Nachricht ist: nein!

Pickel entstehen durch Bakterien, die sich in den Poren vermehren und so zu Entzündungen auf der Haut führen können. Doch diese Art von Bakterien sind in keinem Fall ansteckend. Man kann sie zwar auf der eigenen Haut verteilen (daher sollte man bei dem Ausdrücken von Pickel auch immer aufpassen) jedoch niemals eine andere Person anstecken. Pickel entstehen durch verstopfte Poren, in denen sich diese Bakterien bilden und vermehren können. Die Haut von Schmutz und abgestorbenen Hautzellen zu befreien ist daher ein MUSS für Haut, die zur Akne neigt.

Das richtige Vorgehen.

Wer Pickel ausdrückt, sollte danach immer gut desinfizieren, damit die Entzündung auch gut zurückgeht. Naturprodukte wie Teebaumöl oder andere Gesichtswässer können dabei helfen die Haut zu desinfizieren und die Bakterien, die schlussendlich Pickel verursachen, zu bekämpfen. Neue Entzündungen können zwar dennoch entstehen, aber eine Verbesserung des Hautbildes kann erzielt werden. Wer also Angst hat, dass man sich bei jemandem mit Pickel oder Akne anstecken kann, kann daher beruhigt aufatmen. Eine Ansteckung durch eine andere Person mit Pickel ist nicht möglich!