Blog

Was kann man gegen Pickelnarben machen?

Was kann man gegen Pickelnarben machen?

Nach der erfolgreichen Entfernung aller Pickel im Gesicht oder an verschiedenen Körperstellen ist es möglich, dass kleine Verletzungen zurückbleiben, die das Bindegewebe weiterhin schädigen. Somit entstehen Narben. Welche Methoden helfen gegen diese Zeichen einstiger Pickel?

Vor allem Salben …

… mit den Wirkstoffe und Dexpanthenol (beispielsweise in Bepanthen Salbe) enthalten, sind zu empfehlen, um unschöne Narben von Pickeln zu beseitigen. Diese fördern die Wundheilung und machen das geschädigte Gewebe wieder geschmeidig. Ein gutes Ergebnis setzt eine regelmäßige Anwendung über längere Zeit voraus. Alternativ gibt es auch natürliche Wirkstoffe und Salben, die bei der Neubildung des Bindegewebes hilfreich sind. Die Behandlung mit Zwiebelextrakt oder dem Narbengel von Wala helfen, bei regelmäßiger Anwendung, ebenso gut.

Peeling:

Durch Fruchtsäurepeelings lässt sich ein glatteres Hautbild erreichen. Verwenden Sie diese vorsichtig und steigern sie die Dosis nur sehr langsam. Bei empfindlicher Haut ist von aggressiven Peelings abzuraten.

Pflaster:

Speziell entwickelte <i>Narbenreduktionspflaster</i> sind ebenfalls effektive Helfer bei der Spurenbeseitigung von Pickeln. Diese Pflaster generieren ein optimales Hautklima, um die Selbstheilung der Haut anzukurbeln.

Der Arztbesuch:

Sollte keine Methode die gewünschten Ergebnisse im Kampf gegen die Zeichen der Pickel erzielen, suchen Sie einen Facharzt auf. Die medizinische Behandlung ist einerseits mit höheren Kosten, andererseits aber auch mit schnellen und guten Ergebnissen verbunden.