Blog

Was kann man gegen Pickel im Gesicht machen?

Was kann man gegen Pickel im Gesicht machen?

Pickel sind absolut lästig und tauchen meist zu besonders ungünstigen Zeitpunkten auf, zum Beispiel vor einem Date oder einem anderen wichtigen Ereignis. Das Entstehen der Pickel kann viele Ursachen haben, meist ist es aber hormonell bedingt. Die durch Hormone bedingte Bereitschaft der Haut, Pickel zu bilden, kann durch das eigene Verhalten begünstigt werden. Schlechte Ernährung, mangelnde Pflege der Haut oder Stress können dazu führen, dass die ungeliebten Pickel sprießen. Ganz wichtig, um Pickel möglichst zu vermeiden, ist eine gut gepflegte Haut und, wenn möglich, regelmäßige Besuche bei der Kosmetikerin, um Mitesser systematisch und fachmännisch entfernen zu lassen. In manchen Fällen kann es auch empfehlenswert sein, einen Hautarzt (Facharzt für Dermatologie) aufzusuchen und sich dort Tipps zu holen.

Wie pflege ich meine Haut am besten, um Pickel zu vermeiden?

Ganz wichtig ist es, nur Kosmetikprodukte zu verwenden, die auf den Hauttyp abgestimmt sind. Besonders für die jugendliche Haut, die zu Akne und Pickel-Bildung neigt, gibt es spezielle Pflegeserien von unterschiedlichen Anbietern. Die Gesichtshaut sollte morgens und Abends mit einem Waschgel gründlich gereinigt und anschließend mit einer Lotion abgetupft werden. Danach wird eine Feuchtigkeitspflege aufgetragen und vorhandene Pickel mit einem Stift mit speziellen antibakteriellen Wirkstoffen betupft. Tagsüber können Pickel gut mit einem hautfarbenen Abdeckstift kaschiert werden.