Blog

Was kann ich gegen Pickel im Gesicht tun?

Was kann ich gegen Pickel im Gesicht tun?

Pickel treten am häufigsten in der Pubertät auf, jedoch ist nicht bei jedem die Zeit der unreinen Haut mit dem Ende der Pubertät auch vorbei. Es gibt verschiedene Arten von Pickel, deren Entstehung die unterschiedlichsten Ursachen haben kann. In schlimmen Fällen spricht man auch von Akne, dann sollte ein Facharzt hinzugezogen werden. Wer ab und zu mal ein paar Pickel hat, kann diese meist gut mit der richtigen Pflege verbessern und bekämpfen. Wer zu unreiner Haut neigt, sollte eine leichte, nicht komedogene Creme verwenden. Diese versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, ohne die Poren weiter zu verstopfen.

Hausmittel gegen Pickel

Bei leichten Unreinheiten können regelmäßige Gesichtsdampfbäder mit Kamille helfen. Lavendel eignet sich ebenfalls gut für solche Dampfbäder. Beide wirken hautberuhigend und entzündungshemmend. Zudem können regelmäßige Peelings mit Fruchtsäuren oder aus Kaffeesatz das Hautbild verbessern. Bei empfindlicher Haut darf allerdings nicht zu oft gepeelt werden, maximal einmal in der Woche. Reinigungsmasken, die ganz einfach mit ein bisschen Wasser und Heilerdepulver selbst hergestellt werden können, wirken ebenfalls entzündungshemmend und reinigend. Sie fördern zu dem die Durchblutung der Haut und befreien von überschüssigem Talg. Bei unreiner Haut ist es besonders wichtig so wenig wie möglich mit den Händen ins Gesicht zu fassen, keinesfalls die Pickel ausdrücken oder aufkratzen. An den Händen sind immer Bakterien, die wieder um in die entzündeten Hautporen eindringen können. Darauf folgt meist eine noch schlimmere Entzündung der ohnehin schon gereizten Haut.