Blog

Ist Pickel ausdrücken gesund?

Warum man Pickel lieber nicht ausdrücken sollte

Selbst wenn man sein Gesicht oft wäscht, verbleiben immer noch viele Bakterien auf der Haut. Durch das Ausdrücken eines Pickels würden diese noch schneller und leichter in die Haut gelangen, weil eine kleine offene Wunde entsteht. Diese dient dann als Einfallstor für bakterielle Infektionen. Daher ist es nicht gesund, sondern schädlich, Pickel auszudrücken.

Hinzu kommt, dass beim Ausdrücken oft noch ein Talgrest in dem Talgdrüsenhaarfollikel verbleibt. Dem Pickel geht sozusagen die Quelle nicht aus und er wird schon bald nach dem Ausdrücken wieder sprießen. Sprießen wird er zudem auch, wenn man nach dem Ausdrücken Schminke aufträgt, um die kleine Wunde zu überdecken. Durch den hohen Fettgehalt von Schminke werden die Poren der Haut verstopft und aufgrund der fehlenden Atmung neigt die Haut zur erneuten Bildung von Pickeln.

Nicht zu unterschätzen ist auch die Gefahr der Narbenbildung, wenn man beim Ausdrücken mit dem Fingernagel zu tief in die Haut eindringt.

Wer doch einen Pickel ausdrücken will: behutsam vorgehen!

Wer trotz der beschriebenen Infektionsgefahr durch Bakterien im Gesicht Pickel ausdrücken will, sollte sich vor dem Ausdrücken Gesicht und Hände waschen. Das ist wichtig, um die Infektionsgefahr zu vermindern. Zudem sollten Papiertücher zum Abtupfen verwendet werden.