Blog

Was bedeudet es, wenn man einen Pickel auf der Nase hat?

Was bedeudet es, wenn man einen Pickel auf der Nase hat?

Pickel können an jeder Stelle des Körpers auftreten.

Hauptsächlich sind aber oftmals das Gesicht, das Dekolleté und der obere Rücken betroffen. Ganz besonders schmerzhaft ist ein Pickel an oder in der Nase. Es wird behauptet, dass Pickel an bestimmten Körperstellen, das Symptom für eine andere Erkrankung sind. Wissenschaftlich belegt ist das aber nicht. Man sagt, dass die Nase die Persönlichkeit und den Lebensmut ausdrückt. Mit einem Pickel auf der Nase soll also ausgedrückt werden, dass man wütend ist. Wütend darüber, dass die eigene Persönlichkeit wirklich oder teilweise, nicht wahrgenommen wird.

WAS TUN?

Pickel auf der Nase sind optisch besonders störend und erscheinen, durch die sowieso hervor stehende Nase, viel größer. Hier sollte besonders vorsichtig gehandelt werden. Wie überall, sollte das gesamte Umfeld mit einem antibakteriellen Reinigungsprodukt gründlich gereinigt werden. Um den Pickel leichter öffnen zu können, empfiehlt sich ein Dampfbad mit Kamille. Ist die Haut weicher und die Poren geöffnet, drückt man den Pickel vorsichtig aus. Dabei sind die Finger immer mit Zellstoff oder Ähnlichem umhüllt. Mit bloßem Finger sollten Pickel nicht berührt werden, weil somit noch zusätzliche Bakterien in den Pickel gelangen können. Abschließend kann man alle sichtbaren Mitesser, z. B. mit Stripes, entfernen und eine heilende Zinksalbe aufgetragen.